Decine di calcoli *** Viele, viele Berechnungen - Alpkäse

Decine di calcoli *** Viele, viele Berechnungen

[et_pb_text]

Il vitellino della Nadine è nato in novembre 2018, quello della Emma solo alla fine di aprile 2019. Infatti è normale che Nadine dia meno latte di Emma. Quindi è giusto che l’agricoltore riceva proporzionalmente tanto formaggio quanto la sua mucca ha prodotto latte. Semplice, no?! Esatto, ma come organizzi questo calcolo?
All’inizio e verso la fine della stagione alpestre vengono eseguite due pesature. Da ogni mucca, le quantità di latte del mattino e della sera vengono sommate e poi comunicate alla nostra segretaria Genny. Questa procedura si chiama « La Pesa » (pesatura). Durante la pesa sono presenti pure i Boggesi. Vogliono vedere come stanno i loro animali, quanto latte danno e se possono contare su una buona produzione di formaggio. È come una piccola festa, dopo la pesa tutti si siedono insieme, chiacchierano, scambiano informazioni e mangiano la ricotta di Marco, che ha preparato appositamente per l’occasione. Solo la nostra Genny corre subito a casa. Con decine di risultati in mente, molti numeri sulla carta e davanti a se una serata pieno di lavoro. “Alpe” significa non solo “Formazzora”, ma anche “lavori amministrativi”!

Cordiali saluti
Quelli di Formazzora

***

Nadine hat im November 2018 ihr Kälbchen zur Welt gebracht, Emma erst Ende April 2019. Es ist also ganz normal, dass Nadine weniger Milch gibt als Emma. Somit ist es nur richtig, dass der Bauer proportionsweise soviel Käse erhält wie seine Kuh Milch gibt. Einfach, oder? Richtig ist das schon, aber wie organisiert man denn eine solche Kalkulation?
Am Anfang und gegen Ende der Alpzeit werden zwei Messungen durchgeführt. Von jeder Kuh werden die Milchmengen vom Morgen und vom Abend addiert und dann Genny, unserer Sekretärin, übermittelt. Dieses Prozedere nennen wir „La Pesa“ (das Wiegen). Während der Pesa kommen auch die Boggesi vorbei. Sie wollen sehen, wie es ihren Tieren geht, wieviel Milch sie geben und ob man mit einem guten Käseertrag rechnen kann. Es ist wie ein kleines Fest, und nach der Pesa wird noch zusammengesessen, geplaudert , Informationen ausgetauscht und Marco’s Quark, welcher er extra für diesen Anlass zubereitet hat, gegessen.
Nur unsere Genny, die düst ganz schnell nach Hause. Mit Hunderten von Resultaten im Kopf, vielen vielen Zahlen auf dem Papier und einer abendfüllenden Arbeit vor sich.
„Alp“ heisst halt nicht nur „Formazzora“, sondern auch „administrative Arbeiten“!

Mit herzlichen Tessinergrüssen
Wir von der Formazzora

[/et_pb_text]

Genny e le prove *** Genny und die Laborröhrchen
Controllo
Non sono bella, io? Bin ich nicht eine Hübsche?