zurück

Morgeten

Die Alp

Die Alp “Mittlist Morgeten” ist Teil  einer Korporationsalp in Oberwil im Simmental. Der Fluhrnamen Morgeten hat nichts mit der Tageszeit zu tun, er ist aus dem keltischen “Morga” abgeleitet Das bedeutet “Grenze”, die ehemalige Grenze zwischen der Keltischen, Welschen Schweiz und der Allemannischen. Auf den 4 Sennten, werden ca 120 Kühe gesömmert und ebensoviel Jungvieh. Im Senntum Mittlist Morgeten wird die Milch von ca 50 Kühen zu AOC Alpkäse verarbeitet. Eine Besonderheit ist, dass alle Kühe, ( die meisten der Simmentaler Rasse) noch Hörner tragen. Unser Alpkäse wird als “Hornmilchkäse”  (Ein geschützter Markenname)in den Handel gebracht.

Weitere Informationen zur Alp Morgeten finden Sie hier.

Arbeitsintensiv

Nebst unserer Familie arbeiten diesen Sommer in verschiedenen Zusammensetzungen bis zu 14 Personen in unserem Betrieb. Nebst der Küherei und der Käserei, in der ca. 5 Tonnen Alpkäse produziert werden, gibt es noch ein Alprestaurant mit 4 – 6 Gang Menues im Angebot, mehrerern hundert Übernachtungen und einen Talbetrieb von 22 Hektaren, der gleichzeitig bewirtschaftet wird.

Angebot

Unser Alpetrieb vermarktet die folgenden Angebote aus “Hornmilch”, aus der Landwirtschaft und im Alprestaurant

  • Hobelkäse, Alpkäse, Racelette, Morgyezer, Vacherin de Thyme, Ziegenkäse,  Butter, Ghee
  • Alpschwein,  “Bio-Hornochse”
  • Alprestaurant bis 50 Plätze, mit erlesenen Speisen und Weinen, Suite des Alpes, 5 Doppelzimmer, Matratzenlager, Alpenbad, Molkenbad, Alpin Crossgolf, Käsen mit Gästen,  Kulturveranstaltungen, Wanderroute “Via Casea” mit Hängebrücke , Audio Guide  “Alpkäse-Alpkultur”