Seit gut zwei Wochen sind wir jetzt auf dem Steistoos. Die Anfangszeit ist immer turbulent und freie Zeit zum Bloggen rar. Aber ja: Wir leben noch und versprechen natürlich, uns in Zukunft ein wenig regelmässiger zu melden…

Bei uns läuft im Moment alles auf Hochbetrieb: Der Stall ist voll mit Tieren, die Hühner (jaja die blaue Kiste…) gackern auch wieder rund um die Hütte, auf der Wiese blühen alle erdenklichen Blumen, in der Käserei entstehen jeden Tag zwei grosse Laibe Berner Alpkäse und von Dienstag bis Sonntag hat auch immer unser Alpbeizli geöffnet, wo wir feine Chäsplättli und unsere Spezialkaffe anbieten.

Am Montag schliessen wir unser Beizli jeweils und machen Ruhetag. Wobei Ruhetag vielleicht das falsche Wort ist: Am Montag wird geputzt, Holz gehackt und allerlei andere Arbeiten erledigt. Von Zeit zu Zeit ruhen wir aber natürlich auch einfach oder machen einen Besuch, so wie heute. Martina hat im Käserkurs einer unserer Fast-Nachbarn kennengelernt. Da muss man natürlich mal vorbei und fragen, wie es geht, was in Stall und Keller läuft. Auch wenn das bedeutet in der Mittagshitze zwei Stunden durch steile Grashänge zu kraxeln. Wieder zurück haben wir uns auf das Bad im eiskalten  Brunnen und auf unsere Aussicht gefreut. Wir finden nämlich: Es gibt weit und breit keine andere Alphütte mit einer so tollen Aussicht!