Wir bringen die Milch jedem Morgenin die  Sennerei, wo sie dann verarbeitet wird. Jeder Bauer hat seine private Alpe. Früher hat jeder auf seiner Alp selbler Käse hergestellt. Da wäre der Transport auch nicht mit einem Fahrzeug möglich gewesen. Die Vorschriften und der Mangel an Personal hat die Sennereigenossenschaft dazu bewogen, das Gebäude so umzubauen, dass man das ganze Jahr Käse herstellen kann. Ich war als Kind auf der Alp und habe später auch selber Käse gemacht. Das fehlt mir  auf der Chlusmatta ein wenig.

In der Sennerei wird Raclettekäse, Alpenrosenkäse, Adlerli, Joghurt, Zieger, Butter und Hobelkäse hergestellt. Im kleinen Verkaufsladen wird ca. ein Drittel der Produkte verkauft. Da wir nahe der italienischen Grenze sind, haben wir auch viele Kunden aus dem Nachbarland. Einmal im Monat (nächstes Mal am 17.10.2014 ) gehen wir nach Visp auf dem Markt am Freitagabend. Da wird Raclette angeboten und die Produkte von der Sennerei verkauft. Die Arbeit teilen sich die Bauern unter sich auf.