Sali zäme
Ich bin Emil und mache hier auf der Alp Steistoos meinen ersten Lehrsommer als Senn. Ich war zwar schon letzten Sommer auf der Alp, aber da habe ich von allem noch nicht so viel mitbekommen. Jetzt bin ich von frühmorgens bis spätabends auf Entdeckungsreise! Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, was man hier alles anstellen kann! Im Kurzstroh wühlen, dass es auch Stunden später in der Stube noch eine Strohspur gibt! Oder mit Steinen gegen eine Milchkanne hämmern, das macht super Lärm! Mami’s Blumenkiste habe ich kurzerhand in einen Sandkasten verwandelt und Rocky’s Wassernapf (voll, natürlich) ist mein Lieblingsspielzeug. Aber wenn ihr jetzt denkt, dass ich nur Wirbel mache, dann täuscht ihr euch. Ich helfe auch fleissig mit: Beim Kälbertränken und Ausmisten zum Beispiel sage ich Mami vom Tragetuch aus lautstark wie sie es richtig machen muss, hihi… Aber ich habe wirklich noch eine ganz eigene Aufgabe: Ich bin leidenschaftlicher Hühnerfütterer! Ich füttere unsere drei Hühner täglich mit den anfallenden “Chääs-Schwänz” (Das sind die abgeschnittenen Ränder vom frisch gepressten Käse). Ab und zu stecke ich mir selber ein paar in den Mund.Mit dem Hühner streicheln klappt’s noch nicht so ganz… aber eben: Übung macht den Senn und jeder hat Mal klein angefangen!