I naiva – es schneit!!!

Es war ein unglaublicher Sommer mit ungewöhnlich viel Aussergewöhnlichem… Trocken, warm, kurz, wenig Futter, viel Milch, viel Käse, viel Gäste und kein Schnee!

Wir sind an den letzten Putzarbeiten in der Hütte, da schaue ich zum Fenster raus und… es schneit. Ein Alpsommer ohne Schnee wäre dann doch zu aussergewöhnlich gewesen. In den erlebten 10 Alpsommern hat es immer mindestens einmal geschneit – ausser im Sommer 2018 – bis jetzt!
Es scheint mir, als ob mir die Natur mir sagen will: jetzt hat es auch geschneit, jetzt könnt ihr gehen!
Und das machen wir auch, der Schlüssel ist gedreht die Alp fertig und wir können ins Tal.
Aber bevor es Winter wird, fahren wir alle 5 mit dem verdienten Geld von unserem ‚Baizli‘, in die Ferien. Morgen geht es nach Mailand und von dort mit dem Nachtzug bis nach Sizilien… wir freuen uns alle sehr! Ihr werdet dann sicherlich noch einmal von uns lesen können…

(übrigens – bel inviern heisst schnöner Winter!)