Ein besuchsreicher Tag

Am Morgen kam eine Gruppe vom Internat Gsteigwiler CIG-Z. Sie verbringen einige Tage ihrer Projektwoche vis a vis  im Naturfreundehaus. Das Thema „zuerst die Arbeit, dann das Vergnügen“ soll die Jugendlichen auf das Berufsleben vorbereiten. So war heute arbeiten auf der Alp Seili angesagt: Doch vorab noch ein kurzer Besuch bei mir in der Käseküche, wo sie ein kleiner Einblick in die Käseproduktion bekamen. Anschliessend im Speicher den Alpkäse bestaunen und auch  noch degustieren! Dann gings mit Simon und Martin  in den Oberen Staffel, um die Weiden von Steinen und Ästen zu säubern und auch auf der Strasse die Wasserrinnen zu putzen.

Nach dem Mittagessen war die Schule Willigen 1.-3. Klasse zu Besuch. Im NMM ist das Thema die Wohngemeinde besser kennenzulernen und auch wo das Zuhause jedes Schülers ist. So konnte dann heute Adrian voller Stolz den Schulkameradinnen/den und der Lehrerin Frau U.Boss die Alp Seili zeigen. Beim Ausblick vom Flühli hinunter nach Geissholz/ Willigen /Meiringen konnten die meisten Kinder ihr zu Hause von oben begutachten! Gestärkt mit Muffins und der selbstgemachten Seilialp-Glace von Susann war dann aber bald wieder Zeit aufs Postauto Richtung Tal zugehen.

Auch Alp Seili-Raclettkäse- Liebhaber Roli und seine Frau Margrit erstatteten mit Xander einen kurz Besuch ab.

Um 17:00 wars dann wieder ruhiger – bis auf zwei Mädchen und zwei Jungs  und ihr Betreuer vom Internat Gsteigwiler, die sich gewünscht haben, nach getaner Arbeit beim Melken dabei zu sein. Voller Elan und Eifer werkelten die 4 im Stall und waren fast nicht mehr zu bremsen. Schnell hatten sie den “Dreh” mit Kuheuter und Melkmaschine raus und staunten wie viel Milch doch so in einem Euter Platz hat.