Facebook Facebook

Warum ist Alpkäse gut für die Alpen?

Alpbewirtschaftung erhält die Artenvielfalt
Alpkäsen ist Teil einer Alpbewirtschaftung, die nicht nur dem Menschen dient, sondern auch der Natur. Die Alpen sind «geseyt». Das heisst, sie werden nur mit einer klar begrenzten Anzahl Tiere «bestossen». Dadurch werden die Alpweiden weder über- noch unternutzt und sind auch nach über hundert Jahren Bewirtschaftung gesund und intakt. Dank dieser nachhaltigen Bewirtschaftung ist die Artenvielfalt auf den Alpen weitgehend erhalten geblieben.

brunnen.jpg
kuehe.jpg
kuh_froschperspektive.jpg