Facebook Facebook

Auszeichnung der besten Alpkäse an der 16. OLMA Alpkäse-Prämierung

Auf den Alpen gibt es beste Bedingungen, um würzigen Käse herzustellen. Wer sein Handwerk am besten versteht, wird alljährlich an der OLMA Alpkäse-Prämierung ermittelt. Alpkäse-Produzenten aus der ganzen Schweiz waren wiederum eingeladen, ihre Qualitätsprodukte für die 16. OLMA Alpkäse-Prämierung einzureichen. Total wurden 194 eingesandt und taxiert. Am Freitag, 14. Oktober 2016 fand im Rahmen der OLMA die Prämierung der besten Alpkäse statt. Im Vorfeld nahm sich eine Fachjury der Prüfung der Käse an und ermittelte die Gewinner. Die Jury bewertete die Qualität insgesamt als hervorragend. Bewertet wurde in den fünf Kategorien Halbhartkäse, Hartkäse, Hobelkäse, Schaf-/ Ziegenkäse und Mutschli. Die Preissumme beträgt insgesamt 20'000 Franken. Alpkäse wird von Älplerinnen und Älplern während der Sömmerungszeit auf den verschiedenen Alpen in den Schweizer Bergen aus natürlicher Schweizer Alpmilch und in sorgfältigster Handarbeit hergestellt. «Alpkäse» darf sich ein Käse nur nennen, wenn die Milchproduktion und die Verkäsung auf der Alp stattfinden.

Medieninformation (pdf)